KUEGLER PRAXIS TRAUMATHERAPIE BERLIN


Publikationen / Downloads: Blau                

 

  1. TRAUMATHERAPIE UND SEXUALITÄT

  2. Kuegler, Elke:


- Zum Hinweischarakter von Traumafolgestörungen. Trauma&Gewalt 3/2013,

  262 - 264 Hinweischarakter von Traumafolgestoerungen .pdf


- Buchbesprechung: Kinski, Pola, Kindermund. Insel-Verlag Berlin, 2012,

  Trauma&Gewalt, 3/2013, 268 – 270


-  Strukturelle Dissoziation und sexuelle Störungen – Plädoyer für einen

    Paradigmenwechsel in der Forschung und Praxis der Psychotherapie,

    Trauma&Gewalt 3, 2012, 252 – 263 -DOWNLOAD Strukturelle Dissoziation Kügler.pdf


  1. -  Buchbesprechung: Derbur, Marilyn van: Tagkind – Nachtkind – Das Trauma

    sexueller Gewalt – Überlebenswege, Heilungsgeschichte, Hilfen zur Prävention,

    Asanger 2011, EMDRIA-Rundbrief Nr. 25, Mai 2012, 46 f.

    DOWNLOAD BuchbesprVanDerburEMDRIA2012.pdf


  1. -  Zur Phobie vor den inneren Spaltungen – Entscheidungshilfen

    in der Traumatherapie, Trauma&Gewalt 1, 2011, 79 - 81 -

    DOWNLOAD PhobieSpaltungen2011.pdf

  1. -   Bericht vom ISSTD Kongress, Washington, D.C./USA Nov. 2009,

    Trauma&Gewalt 1, 2010, 86 f.


  1. - Sexualität und Behandlung sexueller Störungen bei Überlebenden extremer Gewalt, in: Tanja          Rode, Wildwasser  (Hg): Bube, Dame, König – DIS, Dissoziation als Überlebensstrategie im Geschlechterkontext, mebes&noack, 2009, 123 – 129

  2. -Buchbesprechung: Van der Hart, Onno, Nijenhuis, Ellert RS, Steele, Kathy: Das verfolgte Selbst, Junfermann 2008, Zeitschrift für Sexualforschung 2/2009, 181 f. -

  3. -DOWNLOAD Buchbespr.pdf

  4. -Die Phobie vor dem Trauma. Ein  traumatherapeutisches Dialogbeispiel, Trauma&Gewalt 1, 2009, 78 -80 - DOWNLOAD PhobieTrauma.pdf

  5. -„Sexualtherapie bei chronisch traumatisierten Menschen – Konzept der Strukturellen Dissoziation“, Vortrag anlässlich des Kongresses KörperPotenziale in der Psychotherapie, Interdisziplinärer Kongress für Körperpsychotherapie und Sport- und Bewegungs- wissenschaften sowie deren angrenzende Fachgebiete,  Leipzig, 29. – 31.5. 2007 

  6. -Chronisch Traumatisierte, Strukturelle Dissoziation und Sexualität - Praxisbericht über integrierte Traumatherapie, Verhaltens-  und Sexualtherapie, Teil 1: Trauma&Gewalt 2, 2007, 62 – 69, Teil 2: Trauma&Gewalt 3, 2007, 240 - 249 - DOWNLOAD 2007Artikel.pdf


  1. SEXUAL- UND FRAUENPOLITIK
    Kügler, Elke:


  2. Memmingen – Abtreibung vor Gericht – Dokumentation und Einschätzung eines Stückes bundesdeutscher  Rechtsgeschichte. Pro Familia, Komitee für  Grundrechte und Demokratie (Hg), 221 S., Holtzmeyer Verlag 1989 - siehe GOOGLE

  3. Empfehlung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels zur Anschaffung für alle öffentlichen Büchereien; zitiert vom BVerfG 1994


  4. -„Sexuelle Beziehungen in beruflichen Abhängigkeitsverhältnissen“,

  5. Vortrag anlässlich einer Fortbildungsveranstaltung des Berufsverbandes der Sozialpädagogen, Sylt,  4.6.1995


  6. -Die rechtspolitische Entwicklung der Abtreibungsfrage. Das Theissen-Urteil in der Revision, Komitee für Grundrechte und Demokratie (Hg): Jahrbuch 1992, 103


  7. -Staatlicher Einfluß auf die Sexualität von Frauen am Beispiel von Strafrecht und Schwangerschaftsabbruch, Verhaltenstherapie und psychosoziale Praxis, 3/1992, 335 - 341


  8. -Nicht nur in Memmingen. Was haben wir Hamburgerinnen und Hamburger mit Memmingen und Karlsruhe zu tun? Kantstein, März 1992, 14 -15


  9. -Abbau von Scham- und Angstbarrieren. Behandlung bei chronischer Genitalmykose, pro familia magazin Psychosomatik, 6/1992, 8 - 9


  10. -Wettlauf um eine imaginäre Lösung - Zur sexual- und rechtspolitischen Bedeutung der Neuregelung des Schwangerschaftsabbruchrechts, pro familia magazin, Sexualpädagogik und Familienplanung 5/1991, 25 – 27


  11. -Buchbesprechung: Paczensky, S. v./Sadrozinski, Renate (Hg): § 218 – Zu Lasten der Frauen. Neue Auskünfte zu einem alten Kampf, Rowohlt 1988, Zeitschrift für Sexualforschung 2/1990, 178 – 180.


  12. -Wohin führt der „Dritte Weg“ der Rita Süßmuth? Eine kritische Betrachtung, in: Landeszentrale für politische Bildung (Hg): § 218, Reihe Kontrovers-Aktuell, 1990, 15 – 18


  13. -Wer braucht/missbraucht den § 218? Praxis, Theorie und Ideologie des Schwangerschaftsabbruchs. Eine Bestandsaufnahme. Dokumentation eines Symposions zu § 218 StGB 1987. Humanistische Union Schriften 15, 1988

  14. -Buchbesprechung: Paczensky, Susanne von: Gemischte Gefühle von Frauen, die ungewollt schwanger sind. Beck, 1987, Zeitschrift für Sexualforschung 1/1990, 85-86


  1. -    Sexualberatung im Lore-Agnes-Haus. Wenn’s sexuell nicht klappt,

     sozialprisma, Monatszeitschrift der Arbeiterwohlfahrt NRW, 12/1985, 183


  1. -    Sexuelle Beziehungen zwischen Therapeut und Klient. Seminararbeit 1977, 13 S.


Als KOAUTORIN

Schneider, Gisela & Elke Kügler: Nicht angeboren – anerzogen. Die Ursache weiblicher Ängste, ran, Das politische Jugendmagazin 10/1985, 10,48,49


Humanistische Union (Hg): Frauenverachtung verbieten? Gegensätzliches zur Verrechtlichung eines gesellschaftlichen Problems – zur PorNo-Kampagne von Emma. Vorwort und Zusammenstellung von Elke Kügler, München 1989

HOME
SIE BRAUCHEN....
MEINE QUALIFIKATIONEN
MEINE AUSBILDUNG
MEINE ANGEBOTE
    TRAUMATHERAPIE
    FORTBILDUNG
    SUPERVISION
    COACHING
BERUFLICHE VITA
PUBLIKATIONEN
GALERIE
KONTAKT
IMPRESSUM
LINKS
Traumatherapie_Berlin.htmlSie_brauchen.htmlMeine_Qualifikation.htmlAUSBILDUNG.htmlTraumatherapie.htmlFortbildung.htmlSupervision.htmlCoaching.htmlVita.htmlGalerie.htmlKontakt.htmlImpressum.htmlLinks.htmlshapeimage_2_link_0shapeimage_2_link_1shapeimage_2_link_2shapeimage_2_link_3shapeimage_2_link_4shapeimage_2_link_5shapeimage_2_link_6shapeimage_2_link_7shapeimage_2_link_8shapeimage_2_link_9shapeimage_2_link_10shapeimage_2_link_11shapeimage_2_link_12shapeimage_2_link_13